Okt 27, 2014 - Wandern    No Comments

Sonnenuntergangstour am Watles

Ortler Sonnenaufgang1Wenn sich der Tag zu Ende neigt, dann bietet sich am Sesvennakamm im oberen Vinschgau ein ganz besonderes Naturschauspiel! Die recht einfache, aber dennoch mit wunderschönen Ausblicken erfüllte Gipfelwanderung, lässt Naturfreunde für einen kurzen Moment die Zeit vergessen…

 

Wegbeschreibung der Sonnenuntergangstour im Vinschgau

 

Der Ausgangspunkt dieser Wandertour im Vinschgau ist der Parkplatz oberhalb von Prämajur. Mit dem Sessellift fahren Sie bequem zur Bergstation Watles hinauf zur Plantapatsch-Hütte auf 2.150 Höhenmeter. Von der bewirtschafteten Hütte folgen Sie dem Weg Nr. 4 Richtung Norden zu den Pfaffenseen, bei der nächsten Weggabelung wandern Sie auf dem Weg Nr. 3 weiter, dieser bringt Sie zum Watles. Die angenehme Steigung führt Sie zu dem Kammrücken hinauf, von dort oben können Sie in einer Mulde die Pfaffenseen erblicken, die sich wunderbar in die Landschaft einfügen. Ein Steig bringt Sie zur Bergstation des oberen Sessellifts, welche im Winter als Skilift genutzt wird. Nun können Sie bereits das Gipfelkreuz am Watles erkennen, das Sie bei gemäßigtem Anstieg in ca. einer viertel Stunde erreichen. Von hier aus haben sie einen wunderbaren 360 Grad Ausblick über das prächtige Panorama des Vinschgaus. Damit Sie den Sonnenuntergang in vollen Zügen genießen können, sollten Sie ungefähr 30 Minuten vorher auf dem Gipfel sein. Ganz langsam versinkt dann die Sonne am Sesvennakamm, bis Sie dann am Föllakopf völlig verschwindet und den Himmel in den schönsten Rottönen und Gelb- und Orangenuancen färbt. Der Abstieg erfolgt mit Stirnlampe über die Aufstiegsroute bis zur Bergstation des oberen Sessellifts und von dort über die Almenwiesen und den breiten Fahrweg bis zur Plantapatsch-Hütte. Weiterr geht es an den Spieleseen am Watles vorbei und hinunter zur Höferalm, von hier aus geht es über die Skipiste etwas steil hinunter zum Parkplatz, dem Ausgangspunkt der Wanderung im Vinschgau.

Bildquelle: Optimaclicks ltd.

Seiten:«12345678...36»